Infusionstherapie

Bei akuten und chronischen Erkrankungen ist der Bedarf an Aminosäuren, Vitaminen und Mineralstoffen erhöht. Um einem Mangel während einer Krankheit entgegenzutreten, ist eine hochdosierte Infusionstherapie zu empfehlen.
Auch sind viele Menschen durch einseitige Ernährung oder durch Resorptionsstörungen im Magen-Darm-Trakt nicht ausreichend mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgt. Weiterhin erhöht jegliche Art von körperlichem oder psychischem Stress den Mineral- und Vitaminstoffbedarf.

 

 

Vitamin C aktiviert, regeneriert und stabilisiert

Die Vitamin C Infusionstherapie wendet man dann an, wenn bei zahlreichen Erkrankungen der Vitamin C Bedarf weitaus höher ist, als dem Körper über Nahrung und dem Magen-Darmtrakt zugeführt werden kann. Außerdem kann auch durch bestimmte Erkrankungen sich die Aufnahme durch die Darmschleimhäute reduzieren. Deshalb sollte der Vitamin C Speicher im Körper wieder aufgefüllt werden und wirksam kann das nur erreicht werden, wenn man das fehlende Vitamin C direkt über die Blutbahn in Form einer Infusion, dem Körper zuführt. 

Die Vitamin C Therapie eignet sich für folgende Symptome:

  • Müdigkeit und Stress
  • Leistungsverminderung, Vitalitätsverlust
  • Krebsnachsorge
  • Störungen in der Wundheilung
  • Zur Behandlung chronischer Schmerzen
  • Rheuma
  • Allergien
  • Senkung von Blutcholesterin
  • Durchblutungsstörungen des Gehirns